Mit einem guten Platz schloss die Regionalliga-Jugend des Dortmunder Golfclubs die laufende Saison ab. Unter den 20 Teams belegte sie mit 220,9 über Gesamt-CR und einem Durchschnittswert von 55,2 über CR den achten Rang. In der Gruppe B war der GC Hösel mit den beiden Assen Jonas Baumgartner (Hcp. +4,8) und Tim Bertenbreiter (+1,4) ein übermächtiger Gegner, doch den zweiten Platz beanspruchten die Dortmunder für sich.

Beim Saisonfinale in Münster-Tinnen läg Hösel mit 30 über CR nur zehn Schläge vor dem DOGC, der nominell außer Fredrik Strandberg seine stärkste Mannschaft am Abschlag hatte. In ihr erwies sich der schon bei den Stadtmeisterschaften stark auftrumpfende Leonhard Brunke, mit 14 Jahren der Benjamin im Team, als der stärkste. Seine 75, mit denen er sich auf 3,4 stabilisierte, gelang ihm das zweitbeste Ergebnis. Nur Essens Carl Glienke war einen Schlag besser, sein Clubkamerad Tim-Armin Holle gleichauf.

Moritz Ostermann kam mit 77 ins Clubhaus, Justus Brunke mit 80, Peer Freund hatte 81 Schläge auf der Karte, Justus Scharfstädt 85.

P.S.